Ensemble

DIE BÜHNE: duo ferkori

Claudia Kienzler alias Vjolina Bratschitsch (Violine, diverse Klangkörper und Schauspiel) und Christoph Spielmann alias Hitsch Large (Artistik, Komik, notorischer Tiefstapler) formen die Musik in Artistik und umgekehrt. Während des Duos weibliche Seite dem Taktstock zu entfliehen versucht, trainiert sich dessen männlicher Teil an Leib und Seele ab. Spektakuläre Griffbrettartistik, schwebende Cigarboxen und virtuose Kapriolen über acht Saiten entspannen sich kopfüber in lauwarmen Kupferkesseln!

OEIL EXTERIEUR: Basil Erny

Christoph Spielmann, geboren 1975, absolvierte die Zirkusschule in Gossau SG und wirkt seither in diversen Varieté und Zirkusshows im In- und Ausland mit. Dies u.a. im Broadway Variété, wo er neben der Bühne seine Erfahrungen in der Geschäftsleitung sowie in der Regie, dem Bühnenbild- und Requisitenbau vertiefte. Seine Nummern beinhalten verschiedene artistische Disziplinen und sind durch seinen Bühnencharakter Hitsch Large stets von Komik gezeichnet.
Der gelernte Hochbauzeichner ist ausserdem im Zirkuswagenbau tätig und engagiert sich als Zirkuspädagoge in der Vermittlung.

Claudia Kienzler, geboren 1981, spielt sich mit musikalischem Weitwinkel durch diverse Stilrichtungen. Sie erhielt ihre Ausbildung an der Hochschule Luzern – Musik (Abteilungen Klassik und Jazz) und der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Als klassische Violinistin und Bratschistin betritt sie weltweit renommiertes Bühnenparkett. In diversen Theater- und Varieté-Produktionen (u.a. im Broadway Variéte oder in Zusammenarbeit mit Christoph Marthaler) vereint sie ihr musikalisches Spektrum mit Schauspiel und Tanz.
Ihre Begeisterung für die Pädagogik lebt sie mit ihren Privatschüler*innen und als Dozentin für Fachdidaktik Violine/Viola an der Hochschule Luzern – Musik aus.

DIE KÜCHE

Jedes Spielwochende sorgt ein anderer Koch resp. Köchin für die Gaumenfreuden.
Die dreigängigen Menus – jeweils in der Variante Fleisch und Vegetarisch – sind spätestens eine Woche vor der Veranstaltung hier einsehbar. Bei Allergien und Unverträglichkeiten bitten wir um eine frühzeitige Nachricht per Mail.

27./28. August 21: Max Läubli
10./11./12. September 21: Elise Benida
24./25./26. September 21: Max Läubli
02./03. Oktober 21: Verena Schindler
17. Oktober 21 (geschlossene Vorstellung): Max Läubli

DIE TECHNIK

Gero Muck Neumann verschafft den Artist*innen allabendlich Gehör und rückt sie ins beste Licht.
Nici Lambelet Tondesign
Taina Bucheli Lichtdesign